Posted by on Okt 13, 2015 in FORUM | Keine Kommentare

Liebe Kolleginnen,

die vor kurzem erreichte 20% ARD-Primetime-Frauenquote zeigt, dass wir dringend weitermachen müssen, bis wir 50% in gesamten Film und TV-Bereich haben!
Nun veranstalten wir zusammen mit 7 anderen Medien-/Internet-Frauennetzwerken auf den Medientagen in München am 22. Oktober 2015 einen Aktionstag:
Angefangen mit einem Frühstück um 9.00 Uhr (bitte anmelden unter vitaminanstoss@medientage.de ) bis zu einer After Fair Party am Abend wird es bei Women Media Network spannend!
Es sind freie Tageskarten erhältlich, bitte >hier klicken.

Donnerstag, 22. Oktober 2015, ab 9.00 Uhr, auf dem Aktionsforum im ICM-Foyer (EG)

„KONTROVERSE – KARRIERE – KOLLEGINNEN“ unter diesem Motto findet erstmals der Aktionstag
MEDIA WOMEN CONNECT auf den MEDIENTAGEN MÜNCHEN statt.

Acht Frauennetzwerke bieten auf der Aktionsfläche in der Eingangshalle Vorträge, Interviews, Talkrunden, Workshops, Beratung, Coaching, Filme und Kabarett für Medienfrauen und -männer, die sich für das Thema Chancengleichheit interessieren.


Vitamin-Anstoß

Um 9.00 Uhr startet der Aktionstag mit dem Frauennetzwerk-Frühstück „Vitamin-Anstoß“, gesponsert von Sky.

Gitta Blatt, Senior Vice President Human Resources bei Sky, spricht über Karriere in einer vernetzten Welt. Anke Domscheit-Berg, Publizistin und Expertin für die Digitale Gesellschaft, hält die Keynote. Anschließend geht es um die „Do’s & Don’ts des Netzwerkens“ mit Monika Scheddin, Autorin von „Erfolgsstrategie Networking“ und Gründerin der WOMANs Business Akademie, sowie Christiane Wolff, Leiterin der Unternehmenskommunikation der Serviceplan Gruppe und Bloggerin. Sie geben „Impulse für Anziehungskraft“, die an Büffet und Stehtisch gleich in die Tat umgesetzt werden können. Denn: „Wer nicht netzwerkt, vergibt Chancen“, so ihr Credo. Damit nicht nur das Vitamin B, sondern auch die restliche Stärkung für alle reicht, bitte bis zum 16. Oktober unter vitaminanstoss@medientage.de für das Frühstück anmelden!
(Der Zutritt ist nur mit einem gültigen Messe- oder Kongress-Ticket möglich!)


Chefredakteurinnen und Regisseurinnen

Ab 10:30 Uhr stehen bei MEDIA WOMEN CONNECT im Viertel- oder Halbstunden-Takt spannende Frauen auf der Bühne, unter ihnen:

  • die Chefredakteurinnen Bettina Bäumlisberger (Münchner Merkur) und Alexandra Föderl-Schmid (Der Standard, Wien)
  • Regisseurin Doris Dörrie, Filmproduzentin Uschi Reich
  • Alexandra Borchardt und Angela Kesselring, bei der SZ verantwortlich für „Plan W“
  • Anke Domscheit-Berg liest aus ihrem Buch „Ein bisschen gleich ist nicht genug“
  • Coach und Buchautorin Claudia Kimich erklärt, wie man im Verhandlungstango zu mehr Gehalt oder Honorar kommt.

Es geht um die (mangelnde) Vertretung von Frauen auf Podien, in Führungspositionen – und was sich ändern sollte.


Après Fair

Ab 17:45 Uhr wird es unterhaltsam mit dem Film „Krippenwahn“ von Satu Siegemund und dem Kabarettduo MIME*sissies aus Berlin.


Einladung zum Coaching und Diskutieren

Den ganzen Tag über informieren die Netzwerke über ihre Ziele, Veranstaltungen und Angebote, wie zum Beispiel Coaching und Mentoring.

Die MEDIENTAGE MÜNCHEN danken den Netzwerkvertreterinnen „Frauen in den Medien“ für die Organisation und Ausrichtung dieses Thementages:

 

Im BJV setzt sich die Fachgruppe Chancengleichheit-BJFrau dafür ein, Lösungen zu erarbeiten, die geeignet sind, die Job-Chancen für Journalistinnen u. Journalisten unabhängig von Alter, Familienstand, sozialer Stellung oder Herkunft zu erhöhen.
Zur Homepage

BPW ist eines der größten intern. Netzwerke für berufstätige Frauen. BPW setzt sich weltweit für Chancengleichheit von Frauen und Männern in Beruf, Wirtschaft, Politik und Gesellschaft ein und genießt als einziges Netzwerk Beraterstatus bei den Vereinten Nationen und beim Europarat.
Zur Homepage

Die #DMW Digital Media Women e.V. sind ein deutschlandweites Netzwerk von Frauen aus der Digitalwirtschaft mit rund 4.000 Community-Mitgliedern. Zu den Zielen der #DMW gehört es, kompetente Frauen zu vernetzen und auf den Bühnen der Branche, in Unternehmen sowie Medien sichtbar zu machen.
Zur Homepage

Der Journalistinnenbund e.V. (jb) ist ein bundesweites Netzwerk von Frauen in den Medien. Im Zentrum des Interesses stehen gender- und medienpolitische Fragen, Qualität im Journalismus, Pressefreiheit und Menschenrechte.
Zur Homepage

In den Chefetagen deutscher Redaktionen sind Frauen eine Rarität. Wir Journalistinnen von Pro Quote fordern jetzt: Eine verbindliche Frauenquote von 30 Prozent auf allen Führungsebenen bis 2017 – in allen Print- und Onlinemedien, TV und Radio.
Zur Homepage

Pro Quote Regie engagiert sich für die Gleichstellung von Frauen im Regiebereich, für die paritätische Besetzung von Vergabekommissionen und Jurys und für mehr Diversität und Gleichberechtigung in der deutschen Fernseh- und Kinofilmlandschaft.
Zur Homepage

Die webgrrls sind ein deutschlandweites Netzwerk von Frauen, die in und mit den digitalen Medien arbeiten und aus allen möglichen Branchen kommen. Nach dem Motto: First give, then take gibt es Vorträge, Frühstücke, Twittag-Essen, Netzwerkabende uvm.
Zur Homepage

WIFT Germany vernetzt Medienfrauen und organisiert deutschlandweit regelmäßige Branchentreffen, Screenings und Weiterbildungen. Dabei setzt sich WIFT Germany für die Gleichstellung von Frauen und Männern in allen Bereichen der Medienbranche ein.
Zur Homepage