Pro Quote Regie ist jetzt

Pro Qoute Film

ProQuote-Regie

„Especially when it comes to public money – it has to be equal.“ Jane Campion, Cannes 2014

Navigation Menu

Medien Tage München | 22. Oktober

Posted by on Okt 13, 2015 in EVENTS | Keine Kommentare

PRESSEMITTEILUNG MWConnect_final

 

 

Wann: 22. Oktober


Wo:

ICM – Internationales Congress Center München
Am Messesee 6
81829 München


Let’s connect! #mediawomen15 #mtm15

10.30-14.00 Uhr VormittagsProgramm

10.35-11.00 Diskussion: Plan W – Lust auf Erfolg | Alexandra Borchardt, SZ + 
Angela Kesselring, SZ Publishing

11.00-11.30 Präsentation: Die 29. Medientage München und die Frauen – 
eine Analyse | Belinde Ruth Stieve, Schauspielerin und Bloggerin

11.30-11.45 Interview: Frauen-Power in die Redaktionen | Rebecca Beerheide, 
Vorstand Journalistinnenbund + Katja Riedel, Vorstand ProQuote

11.45-12.00 Interview: Film, Frauenrechte, Fortschritt  | Uschi Reich, Produzentin

12.00-12.30 Diskussion: Frauen im Chefsessel – mehr Zukunft für Print? | Bettina 
Bäumlisberger, Chefred. Münchner Merkur + Alexandra Föderl-
Schmid, Chefred. Der Standard

12.30-12.45 Vortrag: Frauen, Führen, Feuer bewahren – Wie man zwischen Job 
und Leben Prioritäten setzt | Christine Kaunzner, Institut Franklin Covey

12.45-13.00 Präsentation: Inside New York Times digital | Lydia Leipert, BR

13.00-13.15 Interview: Damit Frauen ihr Licht nicht unter den Scheffel stellen | 
Regina Mehler, GF Women Speaker Foundation

13.30-13.45 Interview: Survival-Tipps für das Überleben in einer männlich dominierten Branche |Birgit 
Spanner-Ulmer, Produktions- und Technik-Direktorin, BR

13.45-14.00 Vortrag: Schattensprünge – wie Sie über sich selbst hinaus wachsen | Gabi S. Graupner, 
Trainerin und Speakerin


14.00- 17.45 Uhr NachmittagsProgramm

14.00-14.15 Lesung: Ein bisschen gleich ist nicht genug | Anke Domscheit-Berg, Netzaktivistin

14.15-14.30 Präsentation: Alte Heimat – neue Heimat. Das Projekt Bloggen mit jungen Flüchtlingen |
Karin Hertzer + Claudia Minke

14.30-15.00 Diskussion: Kamerafrauen in Deutschland – eine Bestandsaufnahme | 
Evelyn Voigt-Müller, Chefred. Film+TV-Kameramann + Sanne Kurz, 
Kamerafrau + Caroline Rosenau, Kamerafrau

15.00-15.15 Interview: Tickt Amerika anders? | Juliane Leopold, Chefredakteurin 
BuzzFeed Deutschland

15.15-15.30 Vortrag: Mut zur Kreativität – da steppt der Bär | Elke Schlichtig, Corporate Line

15.30-16.00 Diskussion: She does it her way: Wie Frauen führen und was sie stützt | 
Julia Schweizer, Recruitung-Chefin Serviceplan + Dagmar Werther, 
Benussi Coaching

16.00-16.30 Netzwerk-Vorstellung: Der Medienkarriere auf die Sprünge helfen: 
Mentoring, Coaching, Planung | Nicole Ackermann (WIFT), Immogen Kimmel 
(PQ Regie), Alexandra v. Knobloch (JB), Christiane Krinner (BJFrau), 
Verena Weihbrecht (BPW)

16.30-16.45 Präsentation: Geschlechter-Demokratie = Wirtschaft von morgen? |
Indrani Das Schmid, Journalistin

16.45-17.00 Präsentation: Entscheidungsmatrix. Ein Entscheidungstool | Gisela 
Goblirsch, pr-competence

17.00-17.20 Interview: Nicht nur „Männer“ | Doris Dörrie, Regisseurin und Produzentin

17.20-17.30 Lesung: Regisseurinnen on Stage: Anekdoten ohne Pointe | Jule Ronstedt, Schauspielerin

17.30-17.45 Vortrag: Verhandlungstango |Claudia Kimich, Verhandlungsexpertin und Autorin


17.45 – 21.00 Uhr Après Fair

18.00-18.30 Film: „Krippenwahn“ von Satu Siegemund 
Diskussion: Frauen können Comedy | Satu Siegemund, Regisseurin
+ Judith Richter + Jule Ronstedt, Darstellerinnen
18.30-19.00 Kabarett: Quotenwahn | MIME*sissies

Im Anschluss daran folgen Kurzfilme von ProQuote Regie.

Moderation:
Sissi Pitzer, Margret Run, Su Steiger, Sabrina Unterstell, Kathrin Buchner, Angelika Knop


Wir danken unseren Sponsoren:

Sky, Serviceplan, Benussi Coaching, FranklinCovey, Leadership Institut, San Miguel, Vitaminwell, SMEG Hausgeräte, pr-competence

Gesamtprogramm: http://www.medientage.de/messe/media-women-connect/
Offizieller Hashtag: #mediawomen15 #mtm15
Twitter: @mediawomen15

Eine separate Anmeldung für den Vitamin-Anstoß um 9 Uhr ist erforderlich: vitaminanstoss@medientage.de
Freicodes und weitere Informationen über die Homepage der Veranstalter: proquote-regie.de, proquote.
de, bpw-muenchen.de, wiftg.de, journalistinnen.de, bjv.de/fachgruppen, webgrrls-bayern.de,
digitalmediawomen.de


Anreisedetails bitte > hier

Mehr

Medientage München | 22. Oktober

Posted by on Okt 13, 2015 in ALLES, EVENTS, NEWSLETTER | Keine Kommentare

PRESSEMITTEILUNG MWConnect_final

 

 

MEDIA WOMEN CONNECT stellt das Programm für die
Münchner Medientagen 2015 vor

• Keynotes, Paneldiskussionen und Live-Theaterauftritte sorgen für einen
abwechslungsreichen und interessanten Tag, der sich im Besonderen an
Frauen aus der Medien-, Digital- und Kreativszene richtet.
• Let’s connect! Offizieller Hashtag: #mediawomen15 #mtm15
München, 9.10.2015 – Am 22. Oktober 2015 ab 9 Uhr läuten acht Frauennetzwerke
aus Deutschlands Medienszene die erste MEDIA WOMEN CONNECT in München
ein, zu der sich zahlreiche prominente Sprecherinnen und Protagonistinnen aus
der Branche angekündigt haben. Das Programm steht unter dem Motto
„Kontroverse – Karriere – Kolleginnen“ und bietet neben inspirierenden Diskussionsrunden mit
führenden Medienfrauen auch Coaching, Networking und Unterhaltung pur. Der
Aktionstag entstand in Zusammenarbeit mit den Medientagen München, die für die
erste MEDIA WOMEN CONNECT ihre Aktionsfläche auf der Messe zur Verfügung
stellen.

Um an dem Programm teilnehmen zu können, sind über die Netzwerke
Freicodes für 400 Tagestickets zum kostenlosen Eintritt in den Messebereich
verfügbar. Ohne Codes zahlen Teilnehmer_innen einen Eintritt von 5 Euro an der
Tageskasse.

Im Mittelpunkt des Veranstaltungstages, der von den Frauennetzwerken
ehrenamtlich konzipiert und auf die Beine gestellt wurde, steht die Forderung nach
Chancengleichheit in Medienberufen. Alle acht Frauennetzwerke, zu denen die
Fachgruppe Chancengleichheit-BJFrau vom Bayerischen Journalistenverband,
Business Professional Women in München, Digital Media Women,
Journalistinnenbund, Pro Quote, ProQuote Regie, webgrrls und Women in Film and
Television (WIFT) zählen, haben für das Programm auf der Aktionsfläche prominente
Frauen gewonnen: Anke Domscheit-Berg, Publizistin und Expertin für die Digitale
Gesellschaft, Monika Scheddin, Autorin von „Erfolgsstrategie Networking“, die
Chefredakteurinnen Bettina Bäumlisberger und Alexandra Föderl-Schmid, die
Filmproduzentin Uschi Reich und die Regisseurin Doris Dörrie und viele mehr.

Zudem präsentiert MEDIA WOMEN CONNECT im Konferenzprogramm der
Medientage München am Donnerstagnachmittag das Panel „Männer allein zu Haus –
Muss eine Frauenquote Qualität, Originalität und Vielfalt in Film, TV und Internet
sichern?“ mit Anke Domscheit-Berg, Prof. Dr. Isabell M. Welpe, Lehrstuhl für
Strategie und Organisation, TU München, Produzentin Uschi Reich und Gebhard
Henke, Fernsehspielchef WDR und Tatort-Koordinator.
Gestartet wird um 9 Uhr mit einem Vitamin-Anstoß der von Sky gesponsert wird und
bei dem Gitta Blatt, Senior Vice President Human Resources bei Sky, über Karriere
in einer vernetzten Welt spricht. Im Anschluss daran finden die Diskussions- und
Talkrunden und jede Menge Kurzvorträge zu Coaching und Selbstvermarktung statt.
Zum Après Fair ab 17.45 Uhr wird der Film „Krippenwahn“ von Satu Siegemund
gezeigt und mit dem Kabarettduo MIME*sissies aus Berlin wird das Programm
unterhaltsam abgeschlossen.


Die wichtigsten Programmpunkte im Überblick:


Ab 9 Uhr Vitamin-Anstoß und Begrüßung

• Eröffnungskeynote von Anke Domscheit-Berg
• Netzwerk Impulse mit Monika Scheddin und Christiane Wolff (Serviceplan)
• Analyse „Die fehlenden Frauen auf den MTM Panels“ mit Belinde Ruth Stieve,
Schauspielerin und Bloggerin

Mittags- und Nachmittagsprogramm:

• Zukunft Print, Frauen im Chefsessel mit den Chefredakteurinnen Bettina
Bäumlisberger (Münchner Merkur) und Alexandra Föderl-Schmid (Der Standard,
Wien)
•  „Frauen und Leadership“ mit Christine Kauzner, Franklin Covey Leadership
• Inside New York Times digital mit Lydia Leipert, BR
• Nicht nur „Männer“ mit Doris Dörrie
Live-Unterhaltungsprogramm ab:
17.45 Uhr: Krippenwahn von Satu Siegemund
18.15 Uhr: Kabarett MIME*Sissies

Gesamtprogramm: http://www.medientage.de/messe/media-women-connect/
Offizieller Hashtag: #mediawomen15 #mtm15
Twitter: @mediawomen15

Eine separate Anmeldung für den Vitamin-Anstoß um 9 Uhr ist erforderlich: vitaminanstoss@medientage.de
Freicodes und weitere Informationen über die Homepage der Veranstalter: proquote-regie.de, proquote.
de, bpw-muenchen.de, wiftg.de, journalistinnen.de, bjv.de/fachgruppen, webgrrls-bayern.de,
digitalmediawomen.de


Verantwortlich für den Inhalt: Sissi Pitzer
Für Rückfragen und für die Vereinbarung von Gesprächsterminen auf dem Aktionstag wenden Sie
sich bitte an:
Pressekontakt:
TALISMAN Kommunikation und Imagebildung
Heike Bedrich, Schleißheimer Straße 6, 80333 München
Mail: hb@talisman-pr.de; mediawomenconnect_presse@talisman-pr.de
Mobil: 0049 171 543 21 69
Twitter: @heikebedrich
Sissi Pitzer sip media
Phone +49.89.92 92 99 92 mobile +49.171.83 73 300
Mail: pitzer@sip-media.de
Twitter: @sip_media

 

[gview file=“http://www.proquote-regie.de/wp-content/uploads/PRESSEMITTEILUNG-MWConnect_final.pdf“]

Mehr

22. April in Köln: Eine Quote für Regie?

Posted by on Apr 15, 2015 in ALLES, EVENTS, NEWS | Keine Kommentare

Perspektiven: Eine Quote für Regie?

Eine Podiumsdiskussion zur Situation von Filmregisseurinnen in Deutschland
mit Film- und Fernsehschaffenden und Entscheidungsträgern aus NRW.

Der Abend wird von Anke Engelke moderiert.
Mittwoch, 22. April 2015, 19 Uhr
Aula der KHM, Filzengraben 2, 50676 Köln

Im Herbst 2014 trat der Verein „Pro Quote Regie“, ein Zusammenschluss von Regisseurinnen in Deutschland, mit überraschenden Zahlen an die Öffentlichkeit: nur 11 % des fiktionalen Abendprogramms im Fernsehen, 22% der Kinofilme im mittleren Budgetbereich, 10% der Kinofilme mit Budgets ab 5 Mio. Euro werden in Deutschland von Frauen inszeniert. (Quelle: Diversitätsbericht 2010–2013 des BVR e. V.)

Diese offensichtliche Schieflage, mit deren Deutlichkeit niemand gerechnet hatte, hat eine intensive Diskussion in der Film- und Fernsehbranche, in der Politik aber auch an den Hochschulen entfacht. Wo liegen die Ursachen? Welche Maßnahmen kann es geben? Gibt es Vorbilder in anderen Ländern?

Der Verband „Pro Quote Regie“ fordert unter anderem eine Quotierung bei der Vergabe von Filmfördermitteln und die Aufnahme eines Gleichstellungsparagraphen bei der Novellierung des nächsten Filmfördergesetzes. Wäre eine Quote, die in den Rundfunkstaatsvertrag und in das Filmfördergesetz durch die Politik Eingang finden müsste,
ein sinnvolles Instrument, um die Situation zu verändern?

Mit Entscheidungsträgern aus NRW möchte die Kunsthochschule für Medien Köln, an der jährlich 44 % Frauen ihr Studium erfolgreich abschließen, diese Debatte weiterführen und hat folgende Gäste zur Diskussion nach Köln geladen:

Christina Bentlage, Leiterin der Förderung, Film- und Medienstiftung NRW (angefragt)
Dr. Barbara Buhl, Leiterin der Programmgruppe Fernsehfilm und Kino, WDR
Tom Spieß, Geschäftsführer der Kölner Produktionsfirma Little Shark Entertainment
Connie Walther, Filmregisseurin und Vorstandsmitglied „Pro Quote Regie“
Isabell Šuba, Nachwuchsregisseurin („Männer zeigen Filme & Frauen ihre Brüste“)
Heike-Melba Fendel, Kölner Journalistin und PR-Agentin

Anke Engelke, Gastprofessorin an der Kunsthochschule für Medien Köln, wird den von Barbara Teufel und Prof. Gebhard Henke vorbereiteten Abend moderieren.


Kunsthochschule für Medien Köln
Referentin für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit / Film
Ute Dilger
Peter-Welter-Platz 2
50676 Köln
Tel.: +49 221 20189-330
Fax: +49 221 20189-17
Email: dilger@khm.de

www.khm.de

Mehr

Get NetWorked Up | 12.2 | Panel Discussion with Esther Gronenborn (PQR)

Posted by on Feb 2, 2015 in EVENTS | Keine Kommentare

We happily announce the high profile line-up of the DISCUSSION on women in the film business on the occasion of the 65th Berlin International Film Festival.
Get NetWorked Up
12 February 2015, 11 a.m.

What are the challenges to achieve gender equity in the film industry? | What do we do next? | What are the goals and the strategies? | How can networks help?
Join in the discussion. Get NetWorked Up.

Welcome
Dr. Ralf Kleindiek (State Secretary, Federal Ministry for Family Affairs, Senior Citizens, Women and Youth)
Silke J. Räbiger (Dortmund | Cologne International Women’s Film Festival)

Keynote
Anna Serner (CEO, Swedish Film Institute)

Video Presentation
„Women Make Great Movies“, a video compilation presented by Jasmila Žbanic (Director)

Panel
Tamara Dawit (Film Fatales) | Esther Gronenborn (Pro Quote Regie) | Beryl Richards (Vice Chair, Directors UK) | Kate Brown (EWA – European Women’s Audiovisual Network)
Moderator Melissa Silverstein (Athena Film Festival / Women and Hollywood)

Closing Address
Amma Asante (Director, „Belle“)

Discussion & Reception
Date: Thursday 12 February 2015, 11 a.m.
Venue: Federal Ministry for Family Affairs, Senior Citizens, Women and Youth; Glinkastrasse 24, 10117 Berlin

Admission by invitation only. For confirmation please contact: reception-iwffn@frauenfilmfestival.eu

Organized by:
Dortmund | Cologne Int. Women’s Film Festival; Athena Film Festival

Sponsored:
Film & Medienstiftung NRW; Federal Ministry for Family Affairs, Senior Citizens, Women and Youth


——————————————————–
Stefanie Görtz
Film Programs, PR & Communication Concepts
Kassenbergerstrasse 22_D-44879 Bochum
stefanie.goertz[…]rub.de
——————————————————–
Consultant for the Dortmund | Cologne Int. Women’s Film Festival
14 – 19 April 2015 in Dortmund
c/o Kulturbuero Dortmund
Kuepferstrasse 3_D-44122 Dortmund
www.frauenfilmfestival.eu
mail: goertz@frauenfilmfestival.eu
phone: ++49-231-5025162
mobile: ++49-170-2037198

Mehr

PQR auf der Berlinale: Save the Dates

Posted by on Jan 23, 2015 in ALLES, EVENTS, NEWS | Keine Kommentare

„Open the Bubble – Open your mind“
Innovative Wege in die Diversität

SAVE THE DATE  –  Pro Quote Regie auf der Berlinale 2015

6. Februar 18.00 Uhr: Eröffnung der PRO QUOTE REGIE
Multimediabubble auf dem Potsdamer Platz – vor dem S-Bahnhof/Hotel Ritz Carlton

9. Februar 11.00 Uhr: Podiumsdiskussion: Innovative Wege in die Diversität
in der Landesvertretung Schleswig-Holstein, In den Ministergärten 8

6. bis 11. Februar: Die PQR-Multimediabubble: interaktiv, multimedial, transparent
Sendezentrale des PQR Festival Channel – geöffnet täglich 12.00 – 20.00 Uhr

Nach fast anderthalb Jahren Pro Quote Regie (PQR) mit vielen Gesprächen und einem fulminanten Presseecho haben wir ein erstes Etappenziel erreicht: Aufmerksamkeit für eine Schieflage! Nur 13% Filme von Regisseurinnen sind zu wenig! Unser nächstes Ziel heisst Veränderung!

PQR ist auf der Suche nach innovativen Lösungen und lädt Sie herzlich zu unseren interdisziplinären Berlinaleaktionen ein.

Am 6. Februar eröffnen wir feierlich um 18.00 die PQR-Multimediabubble mit einer Wodka-Perfomance unserer Berlinale-Korrespondentin, der Schriftstellerin, Filmemacherin und Kabarettistin Rigoletti. Das PQR-Mulitmediazelt (Bubble) ist Treffpunkt und Informationsstelle für alle Interessierten und die Sendezentrale des täglich produzierten PQR Berlinale Festival TV von und mit Rigoletti.

Am 9. Februar lädt PQR Sie herzlich zu unserer Podiumsdiskussion „Innovative Wege in die Diversität“ – eine interdisziplinäre Suche mit Gästen aus der Filmbranche, Wirtschaft und Wissenschaft ein. Die Veranstaltung wird von Bundesfrauenministerin Manuela Schwesig eröffnet.

Vom 6. – 10. Februar können Sie Teil unserer interaktiven Medienkampagne werden. Zeigen Sie Gesicht für mehr Geschlechtergerechtigkeit im Filmbusiness im Besonderen und im Kulturbetrieb im Allgemeinen! Twittern Sie uns Ihr Argument für PQR! Oder besuchen Sie uns auf Facebook!

Außerdem entsteht während der Berlinale ein PQR-Dokumentarfilm: „Wie geht´s zur Gerechtigkeit – oder warum braucht der deutsche Film eine Quote?“  (AT)

PQR  will zeigen, dass unsere Forderungen nach Gleichberechtigung und Mitgestaltung keine Gefahr oder Bedrohung sind, sondern im Gegenteil zur Diversität in unserer Gesellschaft beitragen. Wir freuen uns, Sie in unserer Bubble und/oder auf der Podiumsdiskussion begrüßen zu dürfen!

U.A.w.g. unter berlinale@proquote-regie.de

„Open the bubble – Open your mind“ ist gefördert vom Bundesministerium für Familie Senioren Frauen und Jugend (BMFSFJ).

Mit freundlichen Grüßen

das Team von Pro Quote Regie

folgen Sie uns auf Twitter und Facebook.

 


https://www.facebook.com/proquoteregie/posts/431752490306827

Mehr

auch in München trifft WTF Pro Quote Regie

Posted by on Nov 23, 2014 in ALLES, EVENTS, NEWS | Keine Kommentare

SPECIAL: Dieses Mal besuchen uns zwei Regisseurinnen und Gründungsmitglieder des Vereins Pro Quote Regie: Margrét Rún und Imogen Kimmel. Sie stellen uns die Initiative und den Verein vor und werden darüber berichten, wie es dazu kam. Im Anschluss gibt es sicher eine rege Diskussion.

Wir freuen uns auf einen illustren Abend zum Kennenlernen, Austauschen, Kontakten, Vernetzen und Wiedersehen.Nutzen Sie die Gelegenheit, Ihre Kontakte zu vertiefen, neu zu knüpfen und sich mit tollen Frauen der Medienbranche zu vernetzen!
Der Münchner Jour Fixe findet immer am letzten Mittwoch eines ungeraden Monats statt!

am: Mittwoch, den 26. November 2014
um: 19.00 Uhr

im: Marktwirt

Heiliggeiststr. 2, 80331 München

Anmeldung bitte an info@satusiegemund.de

Mehr